Akupunktur in der Heilpraxis

Akupunktur in der Heilpraxis Gitta Schwind in Planegg

Vor der Akupunktur wende ich eine der ältesten diagnostischen Methoden an, die Pulsdiagnose. So ist es mir möglich den energetischen Zustand der Meridiane und somit auch der Organe festzustellen. Durch das Ertasten des Pulses an zwölf Stellen am Handgelenk können Schwachstellen des energetischen Haushaltes sehr präzise festgestellt werden. 


Auf Grundlage dieser Diagnose erfolgt die Akupunktur: Durch das Stechen mit feinen Nadeln werden bestimmte Punkte auf den Meridianen stimuliert und energetische Blockaden gelöst. Der Energiefluss des Körpers wird so wieder in sein ursprüngliches Gleichgewicht gebracht. 


In meiner Heilpraxis arbeite ich nach der Fünf-Elemente-Akupunktur, die ich von Professor Ton van der Molen und seiner Schülerin, der Heilpraktikerin Maria Kriester gelernt habe. Ton van der Molen erlernte diese Art der Akupunktur bei Professor Worsley am College für Traditionelle Chinesische Akupunktur in England und ist Ehrenprofessor der Universität in Peking und Meister der Akupunktur. 


Jeder Mensch trägt die fünf Elemente Holz, Feuer, Erde, Wasser und Metall in sich, wobei ein Element ganz besonderen Einfluss auf ihn hat und seine Persönlichkeit und Gesundheit prägt. Durch die Anwendung der Fünf-Elemente-Akupunktur versuche ich, alle Elemente in Harmonie miteinander zu bringen und ein hohes Maß an Wohlbefinden und Gesundheit zu erreichen.